Albin und Lila

Ein Stück über eine Freundschaft, wie sie besser nicht sein kann, nach einer Geschichte von Rafik Schami

Alles läuft prima auf dem Bauernhof.

Die Schweine suhlen sich in ihrer Pfütze, die Hühner scharren und picken und der Hahn hat einen prächtigen Misthaufen. Alle sind glücklich und zufrieden.

Alle? – Nein, nicht alle. Das Schwein Albin ist unglücklich. Denn alles an Albin ist weiß - Rüssel, Schwarte und Ringelschwänzchen. Kein Schwein will mit „Quarkhaufen“ Albin spielen. Gerade als er wieder mal unglücklich in seinem alten Autoreifen hockt, trifft er Lila, ein Huhn, das keine Eier mehr legen kann.

Die beiden Außenseiter freunden sich an, erzählen sich Geschichten und betrachten nachts heimlich den Mond. Bald wird Ihnen klar, wie wertvoll ihre Freundschaft ist. Als der fiese Fuchs den Hof bedroht, haben alle durch den cleveren Albin und die mutige Lila noch einmal Schwein gehabt.

Ein Stück über Freundschaft und Außenseitertum. 

Ausgezeichnet als Bestes Stück: 14th International Theater Festival for Children and Young Adults 2007, Esfahan/Iran
Kindertheater des Monats in NRW

ab 4 Jahren - bis 4. Klasse
45 Minuten, ohne Pause
Rechte bei Hanser Verlag

Es spielen: Bärbel Maier und Peer Damminger
Textbearbeitung: Bärbel Maier
Bühne: Peer Damminger und Nicola Graf
Figuren und Kostüme: Gabi Kinscherf
Musik: Laurent Leroi

Schauspiel über Ausgrenzung - Courage - Solidarität

Ausverkauft
Ort
Sindelfingen
Ausverkauft
Ort
Ehningen
Ausverkauft
Ort
Magstadt
Ausverkauft
Ort
Nufringen
Ausverkauft
Ort
Gärtringen
Ausverkauft
Ort
Ludwigshafen