Es begab sich aber zu der Zeit

Die Weihnachtsgeschichte – gespielt, erzählt und gesungen von Bärbel Maier und Peer Damminger

Ruth ist die Frau des Wirtes in der kleinsten Herberge von Bethlehem. Weil ihr Mann Josia mit den Leuten auf der Gasse schwätzt, muss sie alleine schuften, früh am Morgen Holz für den Herd schleppen und Brot für die Gäste backen. Und das, obwohl sie schwanger ist.
Während sie den Teig knetet, erinnert sie sich an die Nacht, in der Maria und Josef an die Herbergstüre klopften und keinen Platz mehr fanden. Im Stall mussten sie lagern und dort das kleine Jesuskind zur Welt bringen, zwischen Ochsen und Esel.
Ruth singt, spielt und erzählt von den Hirten und den Königen, die den schäbigen Stall aufsuchten, um das Kind zu ehren.

Mal wird ein Teigklümpchen zum neugeborenen Jesuskind, mal die Feige zum Turban eines Hirten. Nach und nach entsteht auf Ruth Teigbrett eine Weihnachtskrippe.

Das Stück kann auch in einer größeren Fassung mit fünf Musikern der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz aufgeführt werden.

Mit Bärbel Maier und Peer Damminger
Musik: Stefanie Titus und Frank Ruppert
Kostüme: Gabi Kinscherf
Zielgruppe: ab 3 Jahren

Ort
Theater am Puls, Schwetzingen
Ort
Theaterladen
Eintritt
8/6/4 Euro
Karten reservieren