Zeraldas Kochbuch

Ein Küchenstück vom Riesenhunger

Im Mittelpunkt unserer Geschichte steht die kleine Zeralda, die - weil ihre Mutter sehr früh starb - schon im zarten Alter von sechs Jahren alle Kniffe und Tricks der Haute Cuisine beherrscht. Ihre Rezepte sind berühmt, das Kochen ihre große Leidenschaft.

Zeralda brät und bäckt, schmort und grillt, siedet und spickt und eines Tages rettet ihre Kochkunst ihr das Leben. Als sie im Wald auf einen ausgehungerten Riesen stößt, hat der Rüpel das kleine Mädchen gleich zum Fressen gern und möchte es mit Haut und Haaren verspeisen. Aber Zeralda ist schlau, sie weiß, wie man Riesen zähmt. Sie folgt ihm auf sein Schloss, bringt ihm Manieren bei - und wenn sie nicht gestorben sind, frittieren sie noch heute!

Zeraldas Kochbuch ist ein Stück mundgerechtes Erzähltheater, leicht verdaulich für Kinder ab 5 Jahren und äußerst bekömmlich und köstlich für Erwachsene!

ab 4 Jahren - bis 1. Klasse
40 Minuten, ohne Pause

Es spielt: Bärbel Maier
Regie: Peer Damminger
Text und Musik: Bärbel Maier
Bühne: Peer Damminger
Kostüm: Gabi Kinscherf
Arrangement: Stefanie Titus und Frank Ruppert

Schauspiel mit Objekten über Märchen - Mut - Kochkunst

Ein Kochtopf mit Zähnen wird so zum Menschenfresser, die ängstlichen Kinder kleine Apfelstücke, die der Kochtopf rasch verschlingt. Zeralda selbst stellt ihre Enkelin (Bärbel Maier) durch einen umgedrehten Trichter mit Apfelkopf dar. Eine ungewöhnliche und fantasievolle Idee, die die Zuschauer weitere Schauspieler zu keiner Zeit vermissen lässt.
Die Rheinpfalz

Ort
KinderInsel im Schloss Deidesheim
Eintritt
8/6/4 Euro, Gruppen 5 Euro
Karten reservieren